Scheidungsanwalt Zürich

http://refff.blogocial.com/Scheidungsanwalt-Zuerich-Anwalt-Zuerich-18586654

Hier klickenSehr guter Scheidungsanwalt aus Zuerich

Sie machen eine Recherche nach dem besten Rechtsanwalt aus Zuerich. Ich bin ein spezialisierter Anwalt für Scheidung aus Zürich. Wollen Sie sich trennen und haben Sie den Wunsch sich über die rechtlichen Konsequenzen zu informieren? Haben Sie haben Rechtsfragen im Zusammenhang mit Ihrer Trennung, Ehe, Ehescheidung oder benötigen eine Unterhaltsberechnung?
Ich stehe Ihnen mit meinem Fachwissen über das Familienrecht der Schweiz und Deutschland zur Verfügung und biete Ihnen anwaltlich kompetente, aber Unterstützung bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche. Gerne berate ich Sie auch beim Abschluß einer Scheidungsfolgenvereinbarung bez. Scheidungskonvention oder eines Ehevertrages.
Bei mir sind Sie bei nationalen und internationalen familienrechtlichen Belangen in guten Händen.
Ich bin seit vielen Jahren auf dem Gebiet des schweizerischen und deutschen Familienrechts tätig. In meinem Spezialgebiet nationales und internationales Scheidungsrecht bilde ich mich laufend fort insbesondere bei Themen wie Trennung, Scheidung, Kindes- und Ehegattenunterhalt, Sorgerecht, Zugewinnausgleich, Besuchsrecht,, Vermögensauseinandersetzung, Vaterschaftsanfechtung, Eheschutz, Ehevertrag, Vorsorgliche Massnahmen, Güterrecht, Kindesbelange.

Die Konsultation des Mandanten bei einem Anwalt in Zürich kann anhand eines Beratungsgespräches erfolgen. Hierbei wird der Klient herausfinden, ob eine anwaltliche Vertretung Sinn macht. Bei einer Scheidung zum Beispiel kommt es darauf an, ob der Scheidungsanwalt im Familienrecht bewandert ist und ob der Rechtsanwalt für Scheidung auf die familienrechtlichen und scheidungsrechtlichen Bedürfnisse eingeht. Ein hohe Fachkpmpetenz im Eherecht und Familienrecht ist zudem essentiell. Ein Anwalt sollte auf jeden Fall beigezogen werden, wenn es eine Ehe-Scheidung gibt oder wenn eine grosse Erbschaft ansteht. Auch bei Berechnung der Höhe des Unterhalts muss man eine Anwaltskanzlei beauftragen. Die Unterhaltsberechnun sollte von einem spezialisierten Anwalt für Scheidungsrecht gemacht werden. Die Scheidungsfolgen müssen ausgehandelt werden. Die Schuldfrage ist nicht entscheidend und das Scheidungsurteil bringt Klarheit. Ein unentgeltlicher Rechtsbeistand gibt es bei der Ehescheidung nur, wenn der Ehegatte seinen Unterhalt nicht selber tragen kann. Es ist auch bei einer einvernehmlichen Scheidung empfehlenswert, dass beide Eheleute einen eigenen Scheidungsanwalt beauftragen. Mit einer Scheidungskonvention einigen sich die Ehegatten über die wesentlichen Scheidungsfolgen. Sofern sich beide darüber einig sind, kann auch nur ein Rechtsanwalt für die Scheidung beauftragt werden, so können Scheidungskosten gespart werden. Ein gemeinsamer Scheidungsanwalt zu beauftragen ist also möglich aber in meinen Augen wenig sinnvoll. Es kommt im grossen und ganzen auf die Scheidungssituation an. Derjenige Ehegatte, welcher den Scheidungsanwalt betraut muss den Scheidungsantrag einreichen und zwar beim Familiengericht. Dieser Scheidungsvereinbarung müssen beide zustimmen. Die Kosten für den Scheidungsanwalt und das Familiengericht werden geteilt. Derjenige Ehepartner der die Bezahlung des Anwalt vornimmt, wird in der Regel besser vertreten.
Ich bitte um Empfehlung eines Scheidungsanwaltes im Grossraum Zürich.

Scheidungsanwalt
Was sind die Kriterien eines guten Scheidungsanwaltes? Wie bei allem ist der erste Eindruck eines Scheidungsanwaltes bzw. einer Scheidungsanwältin sehr wichtig. Ein Anwalt für Scheidung muss ein Profi sein, d.h. die Professionalität bei den Beratungsgesprächen ist sehr entscheidend. Es braucht ein hohes Wissen und eine äusserst gute Kommunikation mit den Klienten. Wissen über den Scheidungsablauf sowie die verschiedenen Möglichkeiten und Vorgehensweisen des Scheidungsanwaltes müssen transparent aufgezeigt werden. Empfehlungen von Bekannten und positive Erfahrungen von Freunden mit dem Anwalt für Familienrecht ist eine entscheidender Vorteil. Es sind nicht immer die teuersten Scheidungsanwälte, welche die besten sind. Das Fachwissen des Anwalts bzw. der Anwältin im Bereich des nationalen und auch internationalen Scheidungsrecht ist essentiell. Ein effizientes und schnelles Vorgehen der Scheidungsanwälte ist sich auch wichtig. Oftmals kommt es darauf an, die ersten Schritte der Scheidung am richtigen Ort einzuleiten. Derjenige, welcher die Scheidungsklage zuerst einreicht kann den entscheidenden Vorteil haben, da dann das jeweilige Recht zur Anwendung kommen kann. Dies ist bei binationalen Scheidungen zu beachten. Wichtig ist auch, dass sich der Mandant wohlfühlt und seine Interessen zu vertreten werden. Da ich ein spezialisierter Scheidungsanwalt in Zürich bin und die die schweizerische und die deutsche Anwaltszulassung habe, bin ich im internationalen Familienrecht ein Experte.
Ein Scheidungsanwalt muss seine Mandanten im Beratungsgespräch überzeugen, dass es sich lohnt und es einen Mehrwert hat, die Scheidung anwaltlich begleiten zu lassen. Ein Scheidungsanwalt für Eherecht, Scheidungsrecht und Familienrecht muss auf die Bedürfnisse der Ehegatten eingehen und den Scheidungswilligen die familienrechtliche Sachverhalte erklären. Die Scheidungsfolgen wie zu Beispiel der Unterhalt, das Sorgerecht, die Vermögensteilung und die Kindesbelange müssen vorausgesehen werden. Die Kosten für den Scheidungsanwalt sind günstiger als die Mehrkosten einer schlecht begleiten Ehescheidung. Die Schuldfrage bei Scheidung ist laut dem heutigen Scheidungsrecht irrelevant.
Die sofortige Unterstützung eines Anwaltes für Scheidung und Familienrecht ist wichtig, da es auch gerade bei internationalen grenzüberschreitenden Scheidungen darauf ankommt wer die Scheidungsklage bei welchem Familiengericht zuerst einrecht. Derjenige Ehegatte, welcher den besseren Scheidungsanwalt hat, kann seine Interessen bei der Scheidung bis hin zum Scheidungsurteil besser durchsetzen.
Auch bei Einigkeit der Eheleute kann die Scheidungskonvention, auch Scheidungsvereinbarung gennant, den eigenen Scheidungsansprüchen dienen. Diese Scheidungsart wird einvernehmliche Scheidung genannt, die Scheidungskosten sind hier am tiefsten. Auch ein gemeinsamer Scheidungsanwalt wäre in diesem Szenario denkbar. Sind sich die scheidungswilligen Ehegatten grösstenteils über die Scheidungsfolgen einig, ist dieser Weg der beste Weg sich scheiden zu lassen.
Ein eigener Scheidungsanwalt ist aber auf jeden Fall zu empfehlen, da die Interessen der Ehegatten bezüglich Unterhalt, Besuchsrecht, Sorgerecht… auseinandergehen. Einer der Ehegatten muss aber auf jeden Fall den Scheidungsanwalt beauftragen, damit dieser dann beim Familiengericht die Scheidungskonvention und den Scheidungsantrag einreichen kann. Der andere Ehegatte muss aber auf jeden Fall diesem Antrag schriftlich und mündlich zustimmen. Die Kosten einer Ehescheidung sind somit eher günstig! Sehr wahrscheinlich werden die Scheidungsfolgen dieser Scheidungsvereinbarung in der einvernehmlichen Scheidung zugunsten des Ehegatten ausfallen, welchen den Scheidungsanwalt beauftragt hat. Oft können sich die Ehegatten nich einigen und eine verzögerte Scheidung mit einer vorgängigen Trennungszeit von zwei Jahren ist dann, bei der sogenannten Scheidung auf Klage, unumgänglich.
Der schwächere Ehegatte kann mit einem Eheschutz-Verfahren und allfällige vorsorglichen Massnahmen zudem unterstützt werden. Bis zum Scheidungsurteil brauch es dann eine gute Scheidings-Strategie, welcher der Scheidungsanwalt gemeinsam mit seinem Klienten plant und umsetzt.
Die Berufsbezeichnung Scheidungsanwalt
Als Scheidungsanwalt bezeichnet man einen Anwalt, der sich auf den Rechtsbereich Scheidungen spezialisiert hat oder in diesem Bereich tätig ist. Mit dem Abschluss eines Jurastudiums ist man noch kein Anwalt, sondern Jurist. Legt man noch eine der kantonalen Anwaltsprüfungen ab, darf man sich Anwalt nennen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, einen Spezialisierungskurs im Familienrecht (Scheidungsrecht ist ein Teil davon) zu absolvieren. Beim Bestehen der Prüfung darf man sich zusätzlich Fachanwalt SAV nennen. Ein gemeinsamer Scheidungsanwalt der Eheleute kann helfen, eine einvernehmliche Vereinbarung für die Scheidung zu finden. Es kann aber auch jeder Ehegatte einen eigenen Scheidungsanwalt nehmen, welcher dann vor allem die Interessen seiner Partei beim Aushandeln einer Scheidungsvereinbarung oder in einer Kampfscheidung im Auge
Wer kennt einen guten Anwalt für Deutsche Scheidung in der Schweiz oder ev. auch in Deutschland?
Bei einer Scheidung kann es sein, dass nicht beide Ehegatten die gleiche Staatsangehörigkeit haben. Manchmal ist es sogar so, dass die Scheidungspaare in verschiedenen Ländern wohnen. Zum Beispiel bei Paaren, die im grenznahen Raum Schweiz Deutschland wohnen, kommt dies sehr oft vor.
Sofern sich solche Ehepaare scheiden wollen, kommt es zu einigen wichtigen Fragen.
https://uploadboy.com/tudjshinhop8/2845/html
In diesem Fall ist die Beratung und Vertretung eines Deutschen Anwaltes mit Schweizer und Deutschen Anwaltszulassung empfehlenswert.
Gilt bei der Einreichung der Scheidung durch den Scheidungsanawaltes das deutsche Recht oder gilt das schweizerische Scheidungsrecht? Auch bei internationalen Erbschaften stellt sich diese Frage. Welches Familiengericht wird angerufen, gilt das Deutsche oder das Schweizer Familienrecht?
Die Zuständigkeit eines deutschen bzw. schweizerischen Gerichtes kann bei Ehescheidungen mit Bezug zur Schweiz gegeben sein, wenn z.B. wenigstens einer der Eheleute ein Deutscher ist.
Die Frage ist wer hat die Scheidung zuerst eingereicht. Wurde die Scheidung zuerst in der Schweiz eingereicht, dann kommt höchstwahrscheinliche das Schweizer Scheidungsrecht bzw. Familienrecht zur Anwendung. Reicht einer der Ehegatten die Scheidung zuerst in Deutschland ein, dann gilt sehr wahrscheinlich das Deutsche Familienrecht bzw. das deutsche Scheidungsrecht. Welches Recht, ob das Deutsche oder das Schweizer Recht zur Anwendung kommt, ist entscheidend für alle Scheidungsfolgen. Es kann sogar sein, dass ein Schweizer Gericht die Scheidung nach Deutschem Recht abwickeln muss, der Ehegattenunterhalt wird dann z.B. nach Deutschem Recht vollzogen, während dem der Kindesunterhalt und der Betreuungsunterhalt nach Schweizer Recht gemacht wird. Eine Deutsche Scheidung in Zürich sollte also unbedingt ein Deutscher Anwalt mit Schweizer und Deutschen Anwaltszulassung vornehmen, so dass die Beratung und Vertretung sowohl nach Deutschem wie auch nach Schweizer Recht kompetent gemacht wird und die Scheidung von ein und dem selben Rechtsanwalt sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz prozessual begleitet werden könnte.
Scheidungsanwalt Zuerich
Fachanwalt für Familienrecht und Eherecht gesucht
Ein spezialisierter Scheidungsanwalt kann ein Fachanwalt für Familienrecht sein, trotzdem ist die familienrechtliche und scheidungsrechtliche Fachkompetenz nicht unbedingt mit dem Titel Fachanwalt für Familienrecht gegeben. Aus diesem Grund kann sich jeder Rechtsanwalt, welcher bei Scheidungsrichter eine Scheidungsklage einreicht, als Scheidungsanwalt bzw. Scheidungsanwältin bezeichnen. Ein Anwalt für Scheidungen ist anwaltlich beratend und prozessführend tätig. Eine Ehescheidung kann sowohl nach schweizerischen als auch nach dem deutschen Scheidungsrecht nur durch einen Rechtsanwalt bei zuständigen Familiengericht eingereicht werden. Man bezeichnet dies einen Scheidungsantrag. Man kann nach geltendem Recht die einvernehmliche Scheidung mittels Scheidungskonvention von der Klagescheidung unterscheiden. Mit der Scheidungsvereinbarung regeln die Ehegatten die Scheidungsfolgen. Diese Art der Ehescheidung ist in der Regel am kostengünstigsten und schnellsten umzusetzen. Sofern sich die Eheleute jedoch nicht beide Scheiden lassen wollen, muss eine zweijährige Trennungszeit abgewartet werden, bis einer der Ehegatten die Scheidung einklagen kann. Hierfür muss dann ein legitimierter Rechtsanwalt einen Antrag auf Scheidung bei zuständigen Familiengericht stellen. Es steht dem anderen Ehegatten frei sich anwaltlich vertreten zu lassen. Es ist aber empfehlenswert sich von einem Anwalt familienrechtlich beraten und vertreten zu lassen.
Schweizer Scheidungsanwalt ist schon bei der Eheschliessung gefragt
Schon bei der Eheschliessung sollte man sich von einem Scheidungsanwalt helfen lassen. Die Ausarbeitung eines Ehevertrages kann präventiv wirken und die Ehescheidung um einiges erleichtern. Es ist klar, dass bei einer Trauung keiner an eine mögliche Ehescheidung denken möchte, dennoch ist es eine Tatsache, dass jede dritte Ehe in Zürich geschieden wird. Ein Ehevertrag regelt schon vorweg die Scheidungsfolgen und die güterrechtliche Auseinandersetzung. Bei der Aufteilung des Vermögens und den Unterhaltsansprüchen kann dieser dann sehr hilfreich sein. Ein solcher Vertrag sollte unbedingt vor der Ehe geschlossen werden.
Die Qualitäten eines empfehlenswerten Scheidungsanwaltes
Es versteht sich von alleine, dass ein sehr guter Scheidungsanwalt eine hohe fachliche Kompetenz im Scheidungsrecht, Unterhaltsrecht, Familienrecht, Eherecht und Vertragsrecht aufweisen muss. Zudem sollte ein spezialisierter Anwalt für Scheidungen auch eine gute Menschenkenntnis und Sozialkompetenz haben. Im komplexen Scheidungsverfahren muss man bedacht reagieren können und die Übersicht darf nie verloren werden. Die Scheidungsstrategie ist entscheidend und sollte mit den Klienten gemeinsam ausgearbeitet werden. Die Interessen der Ehegatten müssen bei einer Scheidung vertreten werden. Es kann auch sein, dass sich beide der Eheleute einen Scheidungsanwalt für die Ausarbeitung einer Scheidungsvereinbarung teilen. Hierbei können natürlich Interessenkonflikte entstehen, es ist schwierig für einen Klienten das Optimum herauszuholen, wenn verschiedene Interessen im Spiel sind. Die einzige Möglichkeit hierfür besteht im Zuge einer gütlichen Einigung mittels Scheidungsvereinbarung. Unterhalt, Sorgerecht, Kindesbelange, Ehegatten-Unterhalt, Betreuungsunterhalt, Kindesunterhalt, die güterrechtliche Auseinandersetzung, d.h. die Vermögensteilung, das Besuchsrecht, die Zuteilung der Obhut und auch noch andere Scheidungsfolgen müssen mit einer Scheidungskonvention vereinbart werden.
Wo und wie kann man den geeigneten Scheidungsanwalt finden?
Da sich in der Schweiz schon sehr viele haben scheiden lassen, besteht die Möglichkeit, dass man eine Empfehlung aus dem Freundeskreis bekommt. Eventuell kam es im Bekanntenkreis zu einer Scheidung und der Scheidungsanwalt war gut und empfehlenswert. Auch im Internet kann man sich auf die Suche nach einem guten Scheidungsanwalt machen. In Empfehlungsforen wird oft über das Scheidungsverfahren, die Scheidungsanwälte und den Prozess der Ehescheidung berichtet. Auf jeden Fall sollte man sich über einem Scheidungsanwalt informieren, ein spezialisierter Anwalt für Eherecht, Familienrecht kann im Scheidungsverfahren sehr viel effizienter arbeiten und allenfalls sogar Einigkeit zwischen den Ehegatten schaffen, so dass eine kostengünstige Scheidung mit einer einvernehmlichen Scheidung möglich wird. Leider werden aber viele Ehen heute noch in einer Kampfscheidung geschieden. Der Rechtsanwalt muss also den Scheidungsantrag einreichen, den Scheidungsprozess begleiten und das Scheidungsverfahren leiten, so dass der Scheidungstermin dann eine Erleichterung darstellt.

Wir sind eine Anwaltskanzlei im Herzen der Stadt Zürich. Unser Fokus liegt auf Eheschutz und Ehescheidungen. Wir sind Spezialisten in nationalen und internationalen Scheidungen und haben uns in Zürich etabliert. Haben Sie Rechtsfragen zu Ihrer Trennung, Scheidung, Ehegattenunterhalt, Kindesunterhalt, Sorgerecht, Besuchsrecht, Vermögensaufteilung und Eigentum? Wir unterstützen Sie in allen Fragen des Familienrechts vorwiegend aus dem Deutschen und Schweizer Raum. Wir sind Experten auf binationale Scheidung mit schwierigen Verhältnissen und Bezug aus der Schweiz und Deutschland. Durch vieljährige Rechtspraxis in Eheschutz- und Scheidungsverfahren finden wir eine optimale Lösung für Sie. Wir bieten Ihnen eine umfassende schweizerische und deutsche Rechtsberatung im Familienrecht an. In den folgenden Rechtsgebieten sind wir erfahren: – Ausarbeitung und Prüfung von Scheidungskonventionen – VeAArfassen von Trennungsvereinbarungen – Durchsetzung Ihrer Scheidungsklage – Ausarbeitung und Einreichung eines Eheschutzbegehrens – Durchsetzung von Unterhaltsklagen – Vertretung bei Gewaltschutzverfahren – Rechtsberatung und Vertretung im In- und Ausland, vorwiegend in Deutschland und der Schweiz Bei uns steht der Mandant im Zentrum unserer Arbeit. Wir sind stets bestrebt, gemeinsam mit unseren Klienten die optimale Lösung zu finden., Gemeinsam setzen wir Ihre Ansprüche durch.
Als erfahrene Anwälte bieten wir eine effiziente und kompetente Beratung, Vertretung und Prozessführung in den Bereichen Familien-, Wirtschaftts-, Gesellschafts- und Vertragsrecht an. Benötigen Sie eine Scheidungskonvention, eine Trennungsvereinbarung oder möchten Sie sich über eine bevorstehende Scheidungsklage, ein Eheschutzbegehren oder eine Unterhaltsklage beraten lassen? Ein spezialisierter Anwalt für Familienrecht steht Ihnen zur Verfügung. Unsere Anwältinnen und Anwälte sind überaus erfahren in den Gebieten Ehescheidung, Trennung, Eheschutz und Kindesrecht. Spezialisiert sind wir auch auf grenzübergreifende Scheidungen mit schwierigen Verhältnissen und internationalem Bezug vorwiegend aus Deutschland und der Schweiz. Durch eine mehrjährige Praxis in Scheidungs- und Eheschutzsverfahren garantieren unsere Scheidungsanwälte eine optimale Interessenvertretung.

Anwalt Deutsche Scheidung
Bei einer Scheidung kann es sein, dass nicht beide Ehegatten die gleiche Staatsangehörigkeit haben. Manchmal ist es sogar so, dass die Scheidungspaare in verschiedenen Ländern wohnen. Zum Beispiel bei Paaren, die im grenznahen Raum Schweiz Deutschland wohnen kommt dies sehr oft vor. Sofern sich solche Ehepaare scheiden wollen, kommt es zu einigen wichtigen Fragen. In diesem Fall ist die Beratung und Vertretung eines Deutschen Anwaltes mit Schweizer und Deutschen Anwaltszulassung empfehlenswert. Gilt bei der Einreichung der Scheidung durch den Scheidungsanawalt das deutsche Recht oder gilt das schweizerische Scheidungsrecht? Auch bei internationalen Erbschaften stellt sich diese Frage. Welches Familiengericht wird angerufen, gilt das Deutsche oder das Schweizer Familienrecht? Die Zuständigkeit eines deutschen bzw. schweizerischen Gerichtes kann bei Ehescheidungen mit Bezug zur Schweiz gegeben sein, wenn z.B. wenigstens einer der Eheleute ein Deutscher ist. Die Haupftrage ist wer hat die Scheidung zuerst eingereicht. Wurde die Scheidung zuerst in der Schweiz eingereicht, dann kommt höchstwahrscheinliche das Schweizer Scheidungsrecht bzw. Familienrecht zur Anwendung. Reicht einer der Ehegatten die Scheidung zuerst in Deutschland ein, dann gilt sehr wahrscheinlich das Deutsche Familienrecht bzw. das deutsche Scheidungsrecht. Welches Recht, ob das Deutsche oder das Schweizer Recht zur Anwendung kommt, ist entscheidend für alle Scheidungsfolgen. Es kann sogar sein, dass ein Schweizer Gericht die Scheidung nach Deutschem Recht abwickeln muss, der Ehegattenunterhalt wird dann z.B. nach Deutschem Recht vollzogen, während dem der Kindesunterhalt und der Betreuungsunterhalt nach Schweizer Recht gemacht wird. Eine Deutsche Scheidung in Zürich sollte also unbedingt ein Deutscher Anwalt mit Schweizer und Deutschen Anwaltszulassung vornehmen, so dass die Beratung und Vertretung sowohl nach Deutschem wie auch nach Schweizer Recht kompetent gemacht wird und die Scheidung von ein und dem selben Rechtsanwalt sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz prozessual begleitet werden könnten.
vgl. https://scheidungsanwalt4.webnode.com/l/das-ist-ein-einfacher-blogeintrag/

https://uploadboy.com/tudjshinhop8/2845/html

Statistik

  • Male im Rampenlicht: 0
  • Abzeichen: 1
  • Goldene Blingees: 0
  • Silberne Blingees: 0
  • Stamp-Beiträge: 0
  • Postkarten: 0
 
 
 
 
 

Kommentare

Avatar

Rosamunde10 sagt:

Vor 66 Tage
https://uploadboy.com/tudjshinhop8/2845/html

Möchtest du einen Kommentar abgeben?

Bei Blingee mitmachen (für einen kostenlosen Account),
Login (wenn du bereits Mitglied bist).